reanitrain_sedierung_notfallmanagement

Sedierung & Notfallmanagement

Sedieren. Sicher. Kompetent.

Sedierung & Nicht-Anästhesisten

Sedierung durch Nicht-Anästhesisten erfreut sich immer größerer Verbreitung.

Unangenehme oder schmerzhafte Eingriffe werden in zahlreichen Fachgebieten zunehmend unter Sedierung durchgeführt - zumeist mit Propofol oder Midazolam. Doch Sedierung und Sedierungsüberwachung müssen geschult und geübt werden, um sie sicher am Patienten anwenden zu können.

In unseren leitlinienorientierten Kursen zu Sedierung, Sedierungsüberwachung und damit verbundenem Notfallmanagement erlernen Sie den sicheren und kompetenten Umgang mit Analgosedierung und Zwischenfallmanagement.

Die reanitrain GmbH ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit und unterstützt dadurch die Bestrebungen nach mehr Patientensicherheit.

aps_logo

Helfen Sie mit.

Zielgruppen

Unsere Veranstaltungen richten sich an alle Personen, die mit Sedierung und Sedierungsüberwachung betraut sind.

Das betrifft


  • Ärztinnen/Ärzte
  • Zahnärztinnen/Zahnärzte
  • nicht-ärztliches Assistenzpersonal
  • komplette Sedierungs- und Untersuchungsteams


aus den Fachbereichen

  • Gastroenterologie (Endoskopie)
  • Pulmologie (Bronchoskopie)
  • Kardiologie (TEE, Herzkatheter)
  • Reproduktionsmedizin (IVF)
  • Urologie
  • Pädiatrie
  • Radiologie
  • Chirurgie
  • Zahn- und Oralchirurgie

Die Inhalte unserer Kurse sind nur zu einem geringen Anteil spezifisch für die Gastroenterologie und eignen sich daher auch für alle anderen genannten Fachgebiete.

Sedieren. Sicher. Kompetent.

Zertifizierungen & Anerkennungen

Unsere Sedierungskurse sind offiziell anerkannt und zertifiziert und erfüllen die Voraussetzungen diverser Fachgesellschaften.

Unsere Sedierungskurse basieren auf der S3-Leitlinie "Sedierung in der Endoskopie" der DGVS und den "Leitlinien für Sedierung und Überwachung während der Endoskopie" der ÖGGH und berücksichtigen die "Empfehlung zur Sedierung" der DGP, die "Leitlinie zum Einrichten und Betreiben von Herzkatheterlaboren und Hybridoperationssälen/Hybridlaboren" der DGK und das „Konsenspapier Praktische Anwendung der Propofol-Sedierung in der Gastroenterologie“ der SGG/SSG/SGAR. Die Kurse entsprechen den Curricula von DEGEA, DGVS und IVEPA und sind von diesen Fachgesellschaften entsprechend zertifiziert bzw. anerkannt. Unsere G2-Kurse (Grundkurse Sedierung) sind von der SGG/SSG als Propofol-Grundausbildung anerkannt.

Ärzte/-innen erhalten Fortbildungspunkte der Landesärztekammern und Assistenzpersonal Punkte der freiwilligen Fortbildung für beruflich Pflegende.

reanitrain-Notfallseminare erfüllen die „Mindestanforderungen für die Durchführung von Simulations-Teamtrainings in der Medizin“ der Deutschen Gesellschaft zur Förderung der Simulation in der Medizin (DGSiM).

ivepa_logo dgvs_logo degea_ev_logo

fobi_logo rbp_logo

Fortbildung. Qualifiziert und dokumentiert.

Unser Kursangebot

Hier erfahren Sie mehr über Ablauf, Programm, Preise und Termine der Sedierungskurse.

G1-Kurse
G1-Kurse sind 1-tägige Grund- oder Refreshkurse v.a. für Ärztinnen/Ärzte mit deren Teams (Teamtraining). Unsere G1-Kurse entsprechen dem Curriculum der DGVS (GATE-Konzept Kursmodul 4).

G2-Kurse
G2-Kurse sind 3-tägige Grundkurse v.a. für nichtärztliches Assistenzpersonal. Unsere G2-Kurse entsprechen den Curricula von DEGEA und IVEPA.

G3-Kurse
G3-Kurse sind 1-tägige Refreshkurs v.a. für nichtärztliches Assistenzpersonal. Unsere G3-Kurse entsprechen den Curricula von DEGEA und IVEPA.

G4-Kurse
G4-Kurse werden jährlich gefordert und sind 3,5-stündige Reanimationstrainings für Ärztinnen/Ärzte, nichtärztliches Assistenzpersonal oder ganze Teams (Teamtraining). Unsere G4-Kurse entsprechen den aktuellen Reanimationsleitlinien (GRC, ERC).

Kursprogramme. Kurstermine.